Bautechnik

Wir wohnen in einem Haus, doch was wissen wir eigentlich über dessen Entstehung?

Im Grundkurs wird in die Bautechnik eingeführt, indem die Schüler u.a. Hochbau/Tiefbau, unterschiedliche Gewerke/Ausbildungsberufe, Baustoffe und Bautechniken kennenlernen.  

Sie zeichnen, messen, planen, bauen, sehen Filme und informieren sich an einem außerschulischen Lernort. Am Ende des Praxisteils steht ein kleines Haus mit Tür und Fenster, das aus echten Miniatur-Ziegelsteinen und mit Mörtel nach einem Bauplan gemauert wird.

Im Vertiefungskurs werden Baustile von der Urzeit bis zur Moderne behandelt, herausragende Bauwerke Hamburgs betrachtet sowie Grundrissvarianten und Dachkonstruktionen, der Grundstückserwerb theoretisch durchgespielt, Baukosten ermittelt, Alternativen zum Steinhaus besprochen und in der Praxis erprobt, weitere Berufe des Baugewerbes kennengelernt und eine Präsentation erarbeitet. 

Im Abschlussjahr können u.a. bekannte Gebäude aus Steinbausätzen nachgebaut (Brandenburger Tor), eigene Ideen aus Grundbausteinen verwirklicht (Pyramide) oder gar alte Techniken angewendet werden (Fachwerkhaus). Der Fantasie und Freude am Bauen sind keine Grenzen gesetzt.