Ferdinand in Texas

Bericht aus Dallas (Texas)

Liebe Schüler und liebe Lehrer der Stadtteilschule Bramfeld,

gerade bin ich von meiner ersten Reise in die USA zurückgekehrt und möchte ich euch kurz berichten, was ich dort erlebt habe.

Nach elf Stunden Flug von Hamburg nach Dallas in Texas war ich endlich da. Gerade angekommen, stand mir ordentlich der Schweiß auf der Stirn, es war auch für texanische Verhältnisse ungewöhnlich heiß bei über 30 Grad im Schatten.

Trotz der sommerlichen Temperaturen habe ich jeden Tag tolle Ausflüge gemacht.

Ich war einen ganzen Tag im Zoo, dort gab es echte Löwen, Orang Utans, Giraffen, Pinguine und viele andere Tiere. Das war ein toller Tag!

An einem Nachmittag durfte ich dann sogar mit in die Schule. In einem Projekt im Nachmittagsangebot der 2. Klasse an der Rosemont Primary School wurde ich vorgestellt. Es wurden die Briefe vorgelesen und die Fotos angeschaut, die ich aus Hamburg mitgebracht hatte. Eigentlich sah es in der Schule dort ziemlich ähnlich aus wie an unserer Schule in Hamburg. Allerdings müssen die Schüler an der Rosemont Primary School eine Schuluniform tragen. Da ich an einem Freitag in der Schule war, wurde diese Regelung allerdings nicht ganz so streng gesehen, freitags reicht es aus, wenn die Schüler ein T-Shirt der Schule tragen. Für gute Leistungen und gutes Benehmen können die Schüler außerdem „free dress“ – Punkte erhalten, diese können, ähnlich wie Hausaufgabengutscheine, eingesetzt werden, um sich an einem Tag so zu kleiden wie man möchte.

Am nächsten Tag habe ich eine typische Westernstadt in Fort Worth besucht. Dort wurde eine große Rinderherde, die Longhorns, von Cowboys durch die Stadt getrieben. Es gibt dort außerdem noch einen Pferde- und Rindermarkt, auf dem Viehhandel betrieben wird.

Eigentlich wollte ich auch noch ein American Football-Spiel besuchen, aber dafür reichte die Zeit leider nicht aus. Also habe ich mir das Football-Spiel im Fernsehen angeschaut.

Leider verging die schöne Zeit in Texas viel zu schnell und ich reiste mit dem Flugzeug zurück nach Hamburg zur Stadtteilschule Bramfeld.

Ich freue mich schon sehr auf meine nächsten Reisen und Abenteuer!

Euer Ferdinand